Gruppen: Erziehung zum gehorsamen Begleithund (Welpengruppen)

Im Laufe der vielen Jahre habe ich Generationen von Hunden aufwachsen sehen und dadurch die Fähigkeit entwickelt schon beim Welpen zu erkennen wo er gefördert und wo er gebremst werden muss. Hier beziehe ich auch den Hundehalter mit ein, damit er lernt, Hundeverhalten richtig zu interpretieren.

 

Die Welpenphase ist die wichtigste Lernzeit, hier öffnen und schließen sich bestimmte Zeitfenster rasend schnell und können, wenn ungenutzt, unwiederbringlich verloren gehen.

 

Vieles, was in dieser Zeit an Erziehung und -noch wichtiger- an Sozialisierung versäumt wurde, macht sich erst beim erwachsenen Hund im Alter von 1 bis 2 Jahren negativ bemerkbar. Im Nachhinein lässt sich dies nur sehr mühsam, wenn überhaupt, korrigieren.

 

Deshalb lege ich in meinen Welpengruppen sehr viel Wert auf das freie Spiel der Welpen untereinander, dem ich höchste pädagogische Bedeutung zumesse.

Die Welpen erlernen soziale Kompetenz:

  • Beißhemmung

  • Kommunikation mit anderen Welpen, aber auch mit erwachsenen Hunden

  • Eigene Grenzen und die Grenzen anderer erkennen

  • Mit Konflikten umzugehen

  • Mobbing zu unterlassen

  • Freundschaften zu schließen

  • Fremde Menschen kennen zu lernen

Abgestimmt auf das jeweilige Alter der Welpen werden im Rahmen der Früherziehung Gehorsamsübungen wie Sitz, Platz, Leinenführigkeit und Herankommen auf Ruf und Pfiff eingebaut.

Auch theoretisches Wissen wird, der Anschaulichkeit halber, während der praktischen Übungsstunden vermittelt.

Hundeschule Lorenczat [-cartcount]